, Sven Arnold

FCM I: Sieg vor heimischer Kulisse

Am Samstagabend bei optimalen Fussballbedingungen und nassem Rasen gelang es der ersten Mannschaft des FC Meggen, seine starke Form der letzten Spiele beizubehalten. In einer kämpferischen Partie gegen den zweitplatzierten SC Steinhausen konnte sich der FC Meggen zuhause auf der Hofmatt mit einem knappen 2:1 Sieg durchsetzen und die Träume vom Klassenerhalt am Leben erhalten.

Der Fussballabend nahm schnell Fahrt auf. Bereits in Minute 12 schlug der FC Meggen mit seinem Kopfballspezialisten Luca Lo Presti zu. Gekonnt setzte er den Ball ins obere rechte Eck – nach einer hervorragenden Hereingabe von Luca Gnehm. 10 Minuten vor der Pause schlug es dann aber bei den Meggern ein. Die Heimmannschaft liess sich immer mehr von den Zugern in die eigene Platzhälfte zurückdrängen und verfügte bis zum Pausenpfiff nur über wenig Ballbesitz, wodurch der Ausgleichstreffer resultierte.

Mit dem Beginn der zweiten Halbzeit nahm das Spiel nicht nur an Spannung, sondern auch an Hitzigkeit zu. 3 Gelbe Karten wurden in der zweiten Halbzeit verteilt – ein Tor gab es darunter aber auch. Nach einer abgefälschten Hereingabe von der linken Seite war es für Egzon Knushaj ein Leichtes, in der 70. Spielminute sein sechstes Saisontor zu erzielen. Die Megger trauten sich in der Offensive immer mehr zu und konterten die Offensiv ausgelegte Mannschaft des SC Steinhausen mehrere Male geschickt aus. Die Abwehr des FC Meggen wurde nichtsdestotrotz viele Male auf den Prüfstand gestellt und schlussendlich war es der starke Kampfgeist der Heimmannschaft, welcher ihr trotz verletzter Auswechselbank den Sieg sicherte.