, Felber Philipp

1. Halbzeit zum Vergessen, 2. Halbzeit mit guten Ansätzen

Die Sen40+ Meggen/Weggis traten am 14. August zum ersten Testspiel nach mehr als 10 Monaten gegen OG/Kickers an. Obwohl das Team von Trainer Sabri in den letzten Wochen fleissig trainierte, wurde es in den ersten 10 Minuten vom Gegner überfahren. Ohne grosse Gegenwehr konnten die Angreifer von OG/Kickers im heimischen Strafraum den Ball hin- und herschieben und locker mit zwei Toren in Führung gehen. Meggen/Weggis war überhaupt nicht bei der Sache und das Mittelfeld und die Abwehr schien mit einer neuen 4-1-3-2 Aufstellung überfordert. 

Nach der Einwechslung des Jung-Seniors 40+ Christian Zingg (er wird am 19. August 40 Jahre alt) stabilisierte sich die Abwehr. Er leitete auch mit einer Kopfball Vorlage auf den Kopf von Severin das 1:2 ein. Aber nur wenige Minuten später stellte OG/Kickers den 2 Tore Vorsprung mit einem direkt verwandelten Corner wieder her.

Für die zweite Halbzeit änderte Sabri auf das gewohnte 4-4-2 System um. Meggen/Weggis wirkte aggressiver und nahm auch die Zweikämpfe besser an. Sabri lancierte mit einem herrlichen Pass René auf der rechten Seite, der souverän zum Endresultat von 2:3 einschob.

Fazit: 1. Halbzeit Flop, 2. Halbzeit besser. Um im Cup gegen Sins/Dietwil zu bestehen, braucht es auf allen Positionen eine gewaltige Leistungssteigerung. Ein Wermutstropfen gilt es auch noch zu verkraften. Anfangs der 2. Halbzeit fiel Jens mit einer gröberen Oberschenkel-/Knieverletzung aus und wird wohl einige Wochen fehlen.